Der Labrador Junghund kommt in die Pubertät - 6 bis 9 Monate (1. Teil)

19. Januar 2017

Labrador Loki im Wohnzimmer

Man sagt, dass bei den meisten Hunden die Pubertät mit rund 6 Monaten anfängt. Die Weibchen werden das erste Mal läufig und plötzlich "kleben" alle Rüden des Viertels an ihr. Dagegen die Rüden, die das erste Mal das Beinchen heben und auf einmal meinen den "Macker" markieren müssen. Viele (Erst-) Hundebesitzer sind in dieser Zeit mit ihren Hunden komplett überfordert. Auch im Web liest man von "Horrorgeschichten", wo Hunde eine 180 Grad-Wendung gemacht hatten. Vom liebenswerten Welpen hin zum liebestollen Rambo sozusagen.

Loki ist mittlerweile ebenfalls in der Pubertät angekommen. Dennoch sind unsere Erfahrungen bislang glücklicherweise ganz anders als befürchtet erwartet. 

Ein kleiner Mann entdeckt die Welt (der Hormone)

Labrador Loki Wildpark Leipzig

Uns ist das erste Mal mit 7,5 Monaten eine Veränderung in seinem Verhalten aufgefallen. Zuhause wurde immer noch wie ein kleiner Welpe gespielt und auf dem Schoß der Mama geschmust, obwohl man eigentlich nicht mehr darauf passt. Doch draußen war alles anders. Die Leinenführigkeit, an der wir die letzte Zeit mühsam gearbeitet hatten, war auf einmal vergessen. Loki wollte nur noch von einer Schnüffel/Pippistelle zur nächsten. Herrchen oder Frauchen wurden da schnell zur Nebensache und es wurde immer schwerer seine Aufmerksamkeit zu gewinnen. Außerdem versuchte der Herr nun verstärkt seinen Kopf durchzusetzen

Nun ist Loki schon über 8 Monate alt. Grenzen (und die Geduld von Herrchen und Frauchen) werden jetzt verstärkt getestet. Bei uns darf er beispielsweise nicht in die Küche oder ins Schlafzimmer, was wir noch durch Babygates abgesichert haben. Bisher hatte er diese Grenze immer akzeptiert. Seit Neuestem traut er sich aber schon ein paar Schritte in die jeweiligen Zimmer rein, wenn wir nicht aufpassen. Was uns ebenfalls aufgefallen ist, ist seine neu aufgeblühte Angst vor Autos. Generell ist Loki aktuell recht sensibel und ängstlich. 

Bislang hockt er sich übrigens zum Urinieren immer noch hin wie eine Dame. Doch es wird bestimmt nicht mehr lange dauern bis er beim Pinkeln das Beinchen hebt. 

Die Reaktionen anderer Hunde während der ersten Pubertätsphase

Labrador Welpen Loki und Lilly

Die Weibchen sind gespalten, was ihn angeht. Einige sind sehr angetan von ihm und wollen unbedingt zu Loki. Andere wiederum zeigen dem kleinen Mann schon einmal, wo der Hammer hängt und werden oftmals zickig. Um Rüden versuchen wir eigentlich eher einen Bogen zu machen. Einige, die ihn schon kennen, sind auf einmal sehr angriffslustig geworden. Loki dagegen freut sich immer noch über jeden Hund gleich sehr. Zu Beginn einer jeden Hundebegegnung ist er immer etwas unsicher/ängstlich, doch er taut schnell auf und will spielen. 

Tipps für den ratlosen Hundebesitzer


Gerade für Ersthundehalter kann die Pubertät sehr anstrengend sein. Doch es ist nur eine Phase, die nach einiger Zeit vorbei geht (je nach Rasse und Hund kann das bis zu 1,5 oder 2 Jahre dauern). Das solltest Du Dir immer vor Augen führen. Wir setzen gerade jetzt auf viel Geduld und Verständnis einerseits. Andererseits setzen wir Loki klare Grenzen und bleiben ebenfalls sturr, wenn er seinen Kopf durchsetzen will. Das kostet viel Zeit und Kraft, aber es wird sich langfristig lohnen. Gewalt ist auch in dieser Zeit keine Lösung! Stattdessen solltest Du das Training mit deinem Hund vertiefen und Dir zur Not Rat von einem erfahrenen und seriösen Hundetrainer holen. 

Und jetzt interessiert uns: Ist Dein Hund gerade in der Pubertät und hast Du ebenfalls Veränderungen beobachten können? 


Vielen Dank für's Lesen!
Loki & Katarina

0 Kommentare

Vielen Dank für Deinen Kommentar!

Mehr zu Loki der Labrador

Wir halten uns dran

Blogger Relations Kodex