Ausflugsziele mit Hund in und um Leipzig - Raus ins Grüne

21. Juni 2017

Schwarzer Labrador Loki auf einem Baumstamm

Letzte Woche haben wir Dich zu unseren Lieblingsseen bei Leipzig mitgenommen und gezeigt, wo wir überall unsere Pfoten bzw. Füße reintauchen. Nun möchten wir Dir gerne erzählen, welche Ausflugsziele sich mit Hund in und um Leipzig noch lohnen. Am Ende dieses Beitrages findest Du noch unseren Geheimtipp. In diesem Sinne: Ab ins Grüne!


Erholungspark Lößnig-Dölitz

Erholungspark Lößnig Dölitz Schwarzer Labrador

Relativ neu haben wir den Erholungspark Lößnig-Dölitz für uns entdeckt, welcher sich im Südosten Leipzigs befindet. Hier kannst Du prima spazieren gehen und Dein Hund kann im großen (und kleinen) Silbersee etwas schwimmen gehen. Die Gartenanlage ist noch nicht so alt und hat neben einer Gaststätte noch schöne Spielplätze für Kinder zu bieten. Als wir da waren fand im Umkreis ein Fußballspiel statt, so dass wir nur einen Teil des Parks entdecken konnten. Das was wir gesehen haben, hat uns aber richtig gut gefallen!

Vom Stadtzentrum aus fährst Du übrigens knapp 20 Minuten mit dem Auto zum Erholungspark Lößnig-Dölitz. Parkmöglichkeiten gibt es im Umkreis einige, da sich dort auch ein Wohngebiet befindet.

In diesem Park soll es sowohl im mittleren Teil der Grünanlage, als auch westlich vom Schäfereiteich (am Hauptweg) Hundewiesen geben, wo Dein Vierbeiner auch abgeleint unterwegs sein kann. Mülleimer gibt es ein paar, aber es könnten ruhig ein paar mehr sein.

Oberholz Großpösna

Oberholz Großpösna Labrador

Das sogenannte Oberholz ist ein großes Waldgebiet im Südosten von Leipzig bei Großpösna, welches rund 30 Autominuten vom Stadtzentrum entfernt ist. Parkmöglichkeiten gibt es in dem anliegenden Wohngebiet, oder direkt an dem Freigehege für Rehe am Mühlweg. Der Wald ist wirklich sehr schön und viel ursprünglicher als zum Beispiel der Elster- und Pleiße-Auewald im Südwesten Leipzigs. Auch ist er nicht so überlaufen, sondern recht weitläufig.


Leider gibt es hier so gut wie keine Mülleimer um Kotbeutel zu entsorgen. Eine Badestelle haben wir ebenfalls nicht gefunden. Dennoch kannst Du hier tolle Waldspaziergänge unternehmen und die Wege sind relativ gut ausgeschildert.


Wildpark

Wildpark Schwarzer Labrador

Der Wildpark ist besonders bei Familien mit kleinen Kinder beliebt und befindet sich an der B2 im tiefsten Süden Leipzigs. Hier gibt es unter anderem zwei Gaststätten und das Russische Blockhaus, welches (wie der Meiler) für Feiern u.ä. gemietet werden kann. In dem Wildpark leben Wildschweine, Falken, Rehe, Füchse, Elche (um nur einige Tiere zu nennen) und es gibt eine "Haustierfarm", wo Kinder auf Kamelen reiten können - wer sowas mag. Ein kostenpflichtiger Parkplatz befindet sich gleich gegenüber des Einganges.


Nicht nur Familien, sondern auch viele Hundebesitzer verschlägt es in diesen weitläufigen Park. Eintritt musst Du beim Wildpark weder für Dich, noch für Deinen Hund zahlen. Hunde sind hier größtenteils an der Leine zu führen. Eine Hundewiese gibt es unseres Wissens nach nicht. Unser Loki fand es hier ganz spannend und war nur am Schnuppern.


Clara Park (Pferderennbahn) 

Clara Park Schwarzer Labrador Loki

Zum Schluss möchten wir noch unseren Lieblingspark mit Dir teilen - den Clara Park an der Pferderennbahn. Hier sind wir öfters, denn wir wohnen in der Nähe. Der Clara Park befindet sich nahe der Pferderennbahn in Leipzig-Zentrum-Süd und ist vom angrenzenden Stadtwald durch das Elsterflutbett getrennt, wo sich Dein Vierbeiner abkühlen kann. Parkmöglichkeiten findest Du entlang des Parks bzw. der Pferderennbahn.

Alternativ kann Dein Hund seine Pfoten auch in den kleinen Teich am Musikpavillon halten. Ein weiterer Teich befindet sich übrigens gerade im Bau und sollte bald eröffnet werden. Spazieren gehen ist hier besonders unter der Woche sehr angenehm, am Wochenende ist es dagegen recht voll. Falls Du einen Hund hast solltest Du Dich vor den vielen zahmen Eichhörnchen in Acht nehmen, die gerne bodennah unterwegs sind. Mülleimer gibt es hier alle paar Meter, was jeden Hundebesitzer freuen dürfte. Eine ausgewiesene Hundewiese gibt es unseres Wissens nach allerdings nicht. 

Geheimtipp: Schlosspark Knauthain bei Knautkleeberg/ Knauthain

Schlosspark Knauthain Labrador

Last but not least unser Geheimtipp, der auf jeden Fall einen Besuch wert ist: Der Schlosspark bei Knauthain. Hier ist es selbst am Wochenende nicht überlaufen und die Landschaft ist echt traumhaft. Ab und zu können Dir allerdings Pferde begegnen, denn ganz in der Nähe befindet sich ein Reiterhof. Vom Leipziger Stadtzentrum aus brauchst Du ungefähr 25 Auto-Minuten bis zum Schlosspark. Einen Parkplatz solltest Du innerorts finden.

Am Rand des Schlossparkes verläuft die Weiße Elster, die zum Abkühlen einlädt (der Teich beim Schloss Knauthain ist dagegen nicht dafür geeignet). Wer noch weiter östlich läuft, kommt an der Westseite des Cospudener Sees raus. Mülleimer zur Entsorgung des großen Geschäftes haben wir leider auch hier nicht angetroffen.

Wir hoffen Dir hat unsere kleine Ausflugsserie gefallen und möchten jetzt von Dir wissen: Warst Du schon einmal in Leipzig (mit oder ohne Hund)?


Vielen Dank für's Lesen!
Loki & Katarina

0 Kommentare

Vielen Dank für Deinen Kommentar!

Mehr zu Loki der Labrador

Wir halten uns dran

Blogger Relations Kodex