Wolf of Wilderness, Kunstleder u. Pawsitive Life Podcast - Unsere Favoriten im Juli

26. Juli 2017

Fotocollage Monatsfavoriten Juli
Manchmal können wir es nicht glauben, dass die Hälfte des Jahres schon vorbei ist. Und da haben wir uns kurz rumgedreht und schon ist auch der Juli vorbei. Das heißt, es ist Zeit für unser neues Format: Unsere Monatsfavoriten! Lies nach dem Klick auf welche Dinge Loki und ich in diesem Monat nicht mehr verzichten wollten:

Loki's Lieblinge im Juli

Obwohl der Juli insgesamt recht verregnet war gab es auch heiße Tage, die wir an unseren liebsten Leipziger Seen verbracht haben. Leider traut sich Loki immer noch nicht so richtig ins tiefe Wasser. Außerdem stand der Besuch der Hundeschule wieder an und Herr Labrador durfte sich nicht nur über ein neues Futter, sondern auch über neues Zubehör freuen.

Unsere Kong-Sammlung

Kong Kauspielzeug

Von Freunden haben wir letztes Jahr den "Welpenkong" bekommen. Damals wussten wir noch nicht so richtig, was wir damit machen sollen. Das hat sich mittlerweile geändert und wir haben die "große" Originalversion nun gleich zwei Mal. Was so toll daran ist?

Der Kong ist bei uns gerade im Sommer jeden Tag im Einsatz, denn er eignet sich prima um selbstgemachtes Hundeeis zu machen. Am liebsten füllen wir ihn mit Banane, Hüttenkäse, Leberwurst, Quark, Apfelmus und/oder Möhren. Eine Freundin füllt den Kong ihres Hundes sogar mit Thunfisch. Der Fantasie sind quasi keine Grenzen gesetzt. Eingefroren wird das Ganze zu einem tollen Hundeeis, auf das sich Loki nach jeder langen Mittagsrunde freut.

Den Kong-Knochen haben wir letztens auch wieder entdeckt. Da die "Welpenversion" deutlich zu klein geworden ist, haben wir nun auch davon die "Erwachsenenversion" besorgt. Der Knochen kann wie bei einem normalen Kong an den "Enden" mit Leberwurst o.Ä, bestrichen oder gefüllt werden. Nur das Saubermachen ist etwas umständlich, aber mit einer alten Zahnbürste geht es ganz gut.

Neue Sachen zum Spielen

Fotocollage Hundespielzeug

Sonst übertreiben wir es eigentlich nicht so mit neuem Spielzeug, aber diesen Monat gab es einiges Neues für unseren Loki. Den Plüschhund von einem bekannten Möbelhaus kannten wir noch nicht und haben ihn (wie das so ist) spontan an der Kasse mitgenommen. Eigentlich wollte ich Loki keine Stofftiere mehr schenken, weil er alle (bis auf seinen geliebten Pinguin) kaputt gemacht hat. Damit auch dieses nicht gleich auf dem Friedhof der Kuscheltiere landet, kriegt er das nur für eine begrenzte Zeit. Danach landet es wieder zurück in die Spielzeugkiste.

Auch im Juli spielte Loki gerne mit Plasteflaschen - sein all time favorite. Er hat jetzt eine extra Harte, die er nicht so leicht zerstören kann. Da Kleinteile abgekaut und verschluckt werden können, kriegt er die Flasche nur unter Aufsicht und für eine limitierte Zeit. Ebenfalls in diesem Monat angesagt war dieses Spielzeug aus Seil. So ein ähnliches Seil-Spielzeug hatte unsere neue Hundetrainerin mal dabei und er liebte es dies draußen zu apportieren (was er sonst selten tut).

Und dann dieser Ball! Dieser rote Ball ist zu unserer Geheimwaffe geworden und ganz neu dazu gekommen. In unserem letzten Pubertätsupdate haben wir darüber berichtet, dass Loki an der Leine Frust schiebt, wenn er nicht zu anderen Hunden (oder an eine interessante Duftstelle) kann. Bisher haben wir ihn versucht mit solchen Leckerlituben abzulenken. Eine Ablenkung war aber so gut wie unmöglich, wenn der andere Hund recht nahe war. Daher wollte ich es mit einem Quietscheball ausprobieren, da Loki sonst kaum Quietschespielzeug hat und das was ganz Besonderes sein sollte. Er dreht sich tatsächlich sofort um und ist viel aufmerksamer geworden.

[Update: Nach einer Woche ist auch das Spielzeug leider nicht mehr so interessant, auch, wenn er es nur draußen haben darf. Schade!]

Ruheplätze aus Kunstleder und eine neue Garderobe für den Hund

Hundekörbchen Kunstleder Loki

Alle Besitzer von (jungen) Rüden kennen bestimmt das Problem mit den lästigen Flecken, die der Hund überall hinterlässt, besonders auf seinem Schlafplatz. Bisher hatten wir Körbchen immer aus einem Velourstoff. Diese sind allerdings sehr unpraktisch, da der Stoff Flecken und Haare magisch anzieht und aufwendig zu reinigen ist. Nachdem sich Loki letztens in seinem Velour-Körbchen übergeben hatte, und der Geruch auch nach dem Waschen nicht mehr rausgehen wollte, sind wir auf ein Hundebett aus Kunstleder umgestiegen. Flecken lassen sich wunderbar wegwischen und die Haare sind schnell mit einem Staubsauger abgesaugt. Loki mag sein neues Körbchen auch sehr, zu mal die Matratze sehr angenehm ist. Ich glaube wir werden nie wieder zurück zu Stoffkörbchen wechseln. Daher haben wir uns bei unserer neuen Decke für das Haus der Schwiegereltern auch für dieses Material entschieden.

Ebenfalls begeistert sind wir von Loki's neuem Geschirr, welches auch der süße Mailo vom Blog "Jylie Time" gerne trägt. Preislich ist es ähnlich wie das Alte, aber es scheuert nicht so unter den Achseln und sitzt besser. Außerdem hat es ebenfalls einen Brustring, woran wir die Leine anbringen können. Eigentlich ist der Ring nicht dafür gedacht. Aber so ist es momentan einfacher ihn zu halten, wenn er wie ein Blöder zieht.

Da wir immer noch an der Leinenführigkeit arbeiten (dank der Pubertät unter erschwerten Bedingungen) haben wir uns noch dieses schöne Retriever-Halsband besorgt. Wenn die Leine an diesem ist, ist "Work-Mode" angesagt. Dann soll Loki Fuß laufen und nicht umher schnüffeln oder ziehen. Zuerst nur für kurze Zeit und dann dehnt man die Übung immer weiter aus. Ist die Leine wieder am Geschirr darf der Hund schnüffeln und Zeitung lesen. Mal sehen, ob die Leinenführigkeit mit dieser Methode langfristig besser klappt.

Wolf of Wilderness

Wolf of Wilderness Hundefutter

Eigentlich ist sein neues Futter noch ein Favorit aus dem Juni, denn in der Mitte des vorherigen Monats haben wir mit der Umstellung begonnen. Zuvor hatten wir Royal Canin's "Labrador Retriever Junior" gefüttert, was er besser vertragen hatte als das Futter seiner Züchterin. Ich finde das Preis-Leistungsverhältnis hier aber nicht gerechtfertigt und ich wollte auf ein komplett getreidefreies Trockenfutter umsteigen. Heutzutage ist die Auswahl echt groß und nach langem überlegen und abwiegen haben wir uns für die Zooplus-Marke "Wolf of Wilderness" entschieden. Von deren Kauartikeln waren wir schon im Vorfeld sehr begeistert, da sie komplett naturbelassen sind. Neben seinem Trockenfutter bekommt Loki übrigens jeden Tag Obst und Gemüse und ab und zu auch "richtige" Knochen, Innereien oder rohes Fleisch.

[Anmerkung: Viele werden uns an dieser Stelle steinigen, da Barfen viel gesünder ist als jedes Trockenfutter. Vielleicht werden wir mittelfristig auch barfen, aber momentan ist Trockenfutter einfach praktischer, da sich Herr Labrador einen Teil seiner Tagesration draußen verdienen soll. Das ist beim Barfen nicht wirklich möglich. Außerdem sollte man sich vorher sehr sehr gut in das Thema einlesen, da man viel falsch machen kann. Interessant und eine Alternative finde ich auch die Paribal-Hundewurst, die Aiko vom Hundekanal "My Golden Aiko" bekommt.]

Frauchen's Juli Favoriten

Natürlich möchte ich mit Dir auch meine ganz persönlichen Lieblinge des Monats teilen.

The Man in the High Castle

The Man in the High Castle Serie

Diese Serie wurde mir schon letztes Jahr von gleich mehreren Arbeitskollegen wärmstens empfohlen. Mit etwas Verspätung muss ich mich nun dem Hype um die Amazon Prime-Serie ebenfalls anschließen. "The Man in the High Castle" ist wirklich sehr unterhaltsam und jede Folge ist  richtig spannend. Die Serie zeigt eine Welt, in welcher der Zweite Weltkrieg von den Nazis gewonnen wurde. Ein äußerst gruseliger Gedanke, der von der Serie sehr glaubwürdig weiter gesponnen wurde. Die Idee dahinter stammt aus dem gleichnamigen Buch von Philip K. Dick, was ich auf jeden Fall demnächst mal lesen möchte.

Das gute alte Kaktuseis, Sarotti Schocki und DAS Kokosnusswasser

Monatsfavoriten Essen und Trinken Kokosnusswasser

Seit geraumer Zeit liebt so ziemlich jede/r (und sein/ihr Hund) Kokosnussöl. Wir sind da keine Ausnahme und auch in unserem Haushalt ist Kokosnussöl ein kleiner Allrounder. Was ich ebenfalls sehr empfehlen kann ist Kokosnusswasser. Leider schmecken viele Sorten entweder nach nichts, oder sie haben einen ekligen Nachgeschmack. Dieses Kokosnusswasser ist allerdings ganz anders und wirklich lecker. Ich kann gar nicht zählen, wie oft ich das schon in diesem und letztem Sommer nachgekauft habe.

Ein weiterer Favorit ist diese dunkle Schokolade - ein Muss für jede Naschkatze. Sie ist ideal, denn die Nascherei kommt schon vorportioniert. So läufst Du nicht Gefahr zu viel zu essen.

Nach einer gefühlten Ewigkeit landete dieses Kaktuseis in diesem Monat in den Einkaufswagen und weckte prompt Erinnerungen an längst vergangene Tage. Und es schmeckt immer noch so gut, wie damals!

Pawsitive Life Podcast

Pawsitive Life Podcast

Kiki und Lisa haben vor einigen Wochen diesen tollen Podcast ins Leben gerufen, den sich jeder Hundehalter anhören sollte. Die beiden, die zudem Hundetrainerinnen sind, sprechen fast jede Woche im Pawsitive Life Podcast über wichtige Themen wie "warum Du Dich nicht mit anderen Hundehaltern vergleichen solltest" oder "wie Du die Bindung zu Deinem Hund auf ein ganz neues Level bringst". Wir sind jetzt schon ein großer Fan!

Disclaimer: Alle genannten Produkte habe ich mit meinem eigenen Geld gekauft und sie wurden mir nicht zur Verfügung gestellt! 


Vielen Dank für's Lesen!
Loki & Katarina

0 Kommentare

Vielen Dank für Deinen Kommentar!

Mehr zu Loki der Labrador

Wir halten uns dran

Blogger Relations Kodex